Kleingärtnerverein Westhagen
Kleingärtnerverein Westhagen

Die Vereinsgründung am 18. Oktober 1975

 

Am Tag der Vereinsgründung weisen die Unterlagen der Projektgruppe 130 Kleingarten-Interessenten aus. 76 davon erschienen auf schriftliche Einladung am 18. Oktober 1975 um 15.30 Uhr im Vereinsheim des KGV Ernteglück, um die Projektgruppe aufzulösen, die ihre Arbeit ja nun erfüllt hatte, und den Kleingärtnerverein zu gründen. 

Als Gäste konnte Uwe Fiehler die Vorstandsmitglieder des Bezirksverbands, Helmut Klemens / 1. Vorsitzender, Franz Kohl / 1. Kassenführer, Walter Krone / Fachberater, den 1. Vorsitzenden des KGV Ernteglück, Ewald Stach, und von der Presse Franz Knechtel / Wolfsburger Nachrichten begrüßen.

 

Nach einem kurzen Abschlußbericht wurde die Projektgruppe durch Beschluß der Anwesenden aufgelöst.

 

Mit einem Grundsatzreferat zum Kleingartenwesen, seiner Organisation und Geschichte führte dann Helmut Klemens, der nun auch die Versammlungsleitung übernahm, in das Gründungsprocedere des neuen Kleingärtnervereins ein. Die zukünftige Vereinssatzung sowie der erste Haushaltsplan werden beraten und mehrheitlich beschlossen.

Als kaum zu lösendes Problem stellte sich die Namensgebung heraus. Auf Empfehlung der Stadt Wolfsburg sollte möglichst der Flurname des zukünftigen Kleingartengeländes „Großer Bohlacker“ bei der Namensfindung berücksichtigt werden. Dieser sowie die anderen Vorschläge, wie „Zur ruhigen Oase“, „Sanssouci“, „Grüne Heimat“ „Freizeit und Garten“ oder „Zur Erholung“ fanden letztlich keine Mehrheit. Eine starke Gruppe der Gründungsversammlung plädierte für „Westhagen“. Nicht nur, weil hier alles begann, sondern auch weil diese Kleingartenanlage diesem neuen Wolfsburger Stadtteil zugeordnet wurde. Nach engagierter Diskussion setzte sich letztendlich dieser Vorschlag durch.

 

         Kleingärtnerverein Westhagene. V.

 

Bei den Wahlen zum ersten bzw. sogenannten Gründungsvorstand bleiben Überraschungen aus. Jeweils einstimmig wählte die Gründungsversammlung die Damen und Herren in den Vorstand, in deren bewährten Händen schon die bisherige Vorbereitungsarbeit lag:

 

         1. Vorsitzende:               Uwe Fiehler

         2. Vorsitzender:              Friedrich Rothenberg

         1. Kassenführer:             Heinrich Schmutzer

         2. Kassenführer:             Klaus Stankat

         1. Schriftführer:              Brigitte Flagge

         2. Schriftführer:

         Fachberater:                   Horst Seelmann

Kassenprüfer                   Karl-Heinz-Grimme  und 

                                       Herr Rindt

 

Es war vollbracht, der neue Kleingärtnerverein begann zu existieren und wartete von nun an nur noch auf sein zukünftiges Gelände.

Nach etwa 2 ½ Stunden schloß die Gründungsversammlung; übrigens zum ersten Mal mitdem Kleingärtner-Gruß „Gut Grün“. Aus den Damen und Herren wurden schlagartig Kleingärtnerinnen und Kleingärtner.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kleingärtnerverein Westhagen e.V.